Berliner EdTech-Startup holt 150.000 EUR Förderung – und zieht nach Hamburg

MyGermanUniversity gewinnt InnoRampUp – eine der attraktivsten Frühphasen-Förderungen in Deutschland

Berliner EdTech-Startup holt 150.000 EUR Förderung - und zieht nach Hamburg

Die beiden Gründer von MyGermanUniversity vor der HafenCity Universität Hamburg

Im Rennen um technologisch innovative Start-ups gibt es unter den 16 Bundesländern mittlerweile einen regelrechten Wettbewerb. Neben den bekannten Start-up-Stipendien (EXIST, Berliner Startup-Stipendium, Gründerstipendium NRW etc.), sind in den letzten Jahren eine Reihe von Anschlussförderungen hinzugekommen (in Berlin z.B. Pro FIT). Der Hansestadt Hamburg ist in diesem Zusammenhang ein bemerkenswerter Erfolg gelungen.

Mit MyGermanUniversity (MyGU GmbH) hat die Hansestadt ein aufstrebendes Berliner Start-up aus dem Bereich EdTech (Bildungstechnologie) in den Norden gelotst. Möglich wurde der Ansiedelungserfolg durch das Programm “InnoRampUp”, mit dem die IFB Innovationsstarter GmbH (eine Tochter der Hamburgischen Investitions- und Förderbank) technologisch innovative Frühphasen-Startups (max. 2 Jahre nach Gründung) mit bis zu 150.000 EUR fördert.

MyGermanUniversity ist eine Ausgründung der Freien Universität Berlin und wurde bereits mit dem EXIST-Gründerstipendium des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert (2018/19). Das Start-up hilft internationalen Studierenden, aus über 400 Hochschulen und 20.000 Studiengängen das passende Angebot zu finden und ihren individuellen Weg zum Studium in Deutschland zu meistern.

Auf www.MyGermanUniversity.com hat das Start-up Deutschlands größte Datenbank an englischsprachigen Masterstudiengängen aufgebaut – mit über 1.650 Programmen.

Studierende aus aller Welt können nun erheblich einfacher den passenden Studiengang finden.

Als erste Datenbank hat MyGermanUniversity alle Master gelistet, die von deutschen Hochschulen auf English angeboten werden. Durch die Personalisierung der Datenbank sehen die Nutzer nur diejenigen Informationen (z.B. Bewerbungsfristen), die für sie wirklich relevant sind. Erstmals lassen sich Studiengänge nach Bewerbungsfristen, Rankings, Uni-Assist und TOEFL/IELTS Scores filtern.

Die Bedürfnisse von internationalen Studierenden kennen die beiden Gründer von MyGermanUniversity genau. Tobias Bargmann und Stephan Paulini haben zuvor 11 Jahre lang für den Deutschen Akademischen Austauschdienst gearbeitet und die DAAD-Büros in Italien und Peru geleitet. Von Hamburg aus möchten sie mit ihrem Team Deutschlands erste personalisierte Online-Plattform für internationale Studierende weiter ausbauen.

Mit MyGermanUniversity kommt ein EdTech-Startup in die Hansestadt, das mehr passende internationale Studierende an deutsche Hochschule bringen möchte. In Hamburg trifft das Start-Up auf eine der dynamischsten Hochschullandschaften in Deutschland. Mittlerweile haben mehr als 20 deutsche Hochschulen ihren Sitz oder einen Campus an der Elbe.

Wie erfolgreich ein Wechsel von der Spree an die Alster sein kann, zeigt der Präsident der Universität Hamburg. Nachdem Dieter Lenzen bereits die FU Berlin zur Exzellenzuniversität gemacht hatte (2007), führte er im letzten Jahr auch die Uni Hamburg zum begehrten Titel.

MyGermanUniversity ist eine Ausgründung der Freien Universität Berlin und wurde bereits mit dem EXIST-Gründerstipendium des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert (2018/19). Das Start-up hilft internationalen Studierenden, aus über 400 Hochschulen und 20.000 Studiengängen das passende Angebot zu finden und ihren individuellen Weg zum Studium in Deutschland zu meistern.

Kontakt
MyGU GmbH
Stephan Paulini
c/o Beehive – Steinstraße 5-7
20095 Hamburg
04060773810
paulini@mygermanuniversity.com
http://www.mygermanuniversity.com